Gesundheit ist Voraussetzung, Ziel und Ergebnis von nachhaltiger Entwicklung.

Ihre Förderung ist ein Gebot der Menschlichkeit.
Für mich als Frauenärztin steht die Bemühung um eine physische und psychosoziale Versorgung vor allem von Mädchen und Frauen in ihrem jeweiligen kulturellen Kontext im Vordergrund. Die Gesundheit der weiblichen Bevölkerung hat einen direkten positiven Effekt auf Gegenwart und Zukunft, Frauen sind Multiplikatorinnen von Bildung und Transparenz in ihrem familiärem und kulturellem Umfeld. Frauengesundheitsabende von openmed und profamilia in Flüchtlingsunterkünften dienen einem Austausch ohne Schwellenangst.

Impressum

Hier muss noch ein Text für das Impressum rein.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

Datenschutz

Hier muss noch ein Text für den Datenschutz rein.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

Mit der 2030-Agenda werden zwei zuvor getrennte UN-Verhandlungsprozesse, der 1992 mit dem Erdgipfel begründete Rio-Prozess (Agenda21) und der Prozess der Millenniumentwicklungsziele (MDG), unter dem Begriff “Transformation zu nachhaltiger Entwicklung” zusammengeführt. 

Zielsetzung der 2030-Agenda ist es, die globale Entwicklung sozial, ökologisch und wirtschaftlich nachhaltig zu gestalten und somit die längst überfällige Transformation der Volkswirtschaften hin zu einer deutlich nachhaltigeren und inklusiveren Entwicklung kräftig voranzutreiben. Klimawandel, Verlust von Biodiversität, Armut, Hunger und häufig mit hohem Ressourcenverbrauch verbundenes Wirtschaften zeigen, dass weltweit umgesteuert werden muss. Die 2030-Agenda folgt hierbei dem Grundsatz, auch die Schwächsten und Verwundbarsten der Welt mitzunehmen, und hat den Anspruch, auch kommenden Generationen die Chance auf ein erfülltes Leben zu sichern. 

Mit den fünf Kernbotschaften (sogenannte 5 Ps) aus der Präambel der 2030-Agenda, lassen sich die Ziele der 2030-Agenda, auf die sich die internationale Staatengemeinschaft 2015 verständigt hat, wie folgt prägnant und handlungsorientiert zusammenfassen:

 

  • Menschen (People) – Wir sind entschlossen, Armut und Hunger in allen ihren Formen und Dimensionen ein Ende zu setzen und sicherzustellen, dass alle Menschen ihr Potential in Würde und Gleichheit und in einer gesunden Umwelt voll entfalten können.

  • Planet – Wir sind entschlossen, den Planeten vor Schädigung zu schützen, unter anderem durch nachhaltigen Konsum und nachhaltige Produktion, die nachhaltige Bewirtschaftung seiner natürlichen Ressourcen und umgehende Maßnahmen gegen den Klimawandel, damit die Erde die Bedürfnisse der heutigen und der kommenden Generationen decken kann.

  • Wohlstand (Prosperity) – Wir sind entschlossen, dafür zu sorgen, dass alle Menschen ein von Wohlstand geprägtes und erfülltes Leben genießen können und dass sich der wirtschaftliche, soziale und technische Fortschritt in Harmonie mit der Natur

  • Frieden (Peace) – Wir sind entschlossen, friedliche, gerechte und inklusive Gesellschaften zu fördern, die frei von Furcht und Gewalt sind. Ohne Frieden kann es keine nachhaltige Entwicklung geben und ohne nachhaltige Entwicklung keinen Frieden.

  • Partnerschaft (Partnership) – Wir sind entschlossen, die für die Umsetzung dieser Agenda benötigten Mittel durch eine mit neuem Leben erfüllte Globale Partnerschaft für nachhaltige Entwicklung zu mobilisieren, die auf einem Geist verstärkter globaler Solidarität gründet, insbesondere auf die Bedürfnisse der Ärmsten und Schwächsten ausgerichtet ist und an der sich alle Länder, alle Interessenträger und alle Menschen beteiligen.

Gesundheit ist Voraussetzung, Ziel und Ergebnis von nachhaltiger Entwicklung.

Die global societal benefit GbR – gsb – betreibt gemeinwohlorientierte Organisationsentwicklung und Prozessbegleitung für zivilgesellschaftliche Akteure, Stiftungen und Kommunen, mit dem Ziel, den weltweiten Prozess einer nachhaltigen Entwicklung umzusetzen.  

Dazu organisiert gsb innerbetriebliche Bildungs- und Gestaltungsprozesse für nachhaltige Entwicklung und unterstützt als „Reisebegleitung“ Ihren Beitrag und Ihre Nachhaltigkeitsinitiativen zur Umsetzung der Transformation. Zum Dienstleistungsspektrum gehört auch die Durchführung von eigenen Projekten der nationalen und internationalen Zusammenarbeit, die der Erreichung der Agenda 2030 dienen. 

Mit Beirats- oder Aufsichtsrat-Tätigkeiten bietet gsb dem operativen Management von Hilfsorganisationen und Stiftungen zudem die Möglichkeit, die Organisation langfristig zu begleiten, ohne ein klassisches Beratungsprojekt aufzusetzen.

Wir von gsb fungieren als Reisebegleiter in einem komplexen Prozess, sind Ideenschmiede, wir leisten Übersetzungsarbeit in den Geschäftsalltag und unterstützen Sie als Servicestelle.